Der 1K Füller wurde aufgetragen. Dieser gleicht letzte kleine Unebenheiten aus. Der 1K-Füller muss entweder mit einer Infrarotlampe getrocknet werden oder über Nacht durchtrocknen. Es soll nicht zu dick beschichtet werden. Da der Füller unter Umständen bei zu dicker Beschichtung, später unter dem Decklack anfängt zu arbeiten. Dünne Schichten und es kann nichts passieren. Der 1K-Füller bietet zudem einen soliden Rostschutz. Nach Durchtrocknung wird der Füller und die Randzonen + Altlack und Lackeinblendzone mit 600er Körnung geschliffen. Auf glänzendem Lack hält bekanntlich kein neuer Lack. Der Altlack wird somit mattiert. Zwischen sämtlichen Schleifvorgängen, ob es nun Spachtel schleifen oder Füller- oder Altlackschleifen betrifft, sollte immer mit Silikonentferner gearbeitet werden und die Stellen somit entfettet und gereinigt werden.


Shoutbox
 

Dein Youngtimer-Wetter
 

Unser_Banner

Letztes Update:
23.06.2018

 

homepage-0002

Wir suchen Dich und Deinen Volkswagen-, Audi-, NSU-, oder Porsche-Youngtimer aus den 70ern !!!

a_text_neu22