Zu den vorigen Arbeitsschritten

nav2back

Die Beifahrertür hat jetzt auch das Ausstellfenster erhalten. An diesem Ausstellfenster musste ich nacharbeiten, denn die Glasscheibe war doch etwas verspannt, wenn man sie in den Metallrahmen einbaute. Auch Schweißarbeiten waren erforderlich im Bereich, wo die Spannklaue am unteren Teil des Fensterrahmens eingerastet wird. Durch leichtes Versetzen der Grundplatte, kam die Entspannung für die Glasscheibe. Sie lässt sich jetzt mit leichtem Druck öffnen und schließen und stößt nicht mehr am Gummirahmen an. Das hat mich ein wenig Zeit gekostet.
Die Nacharbeit geschah nur am Dreiecksfenster. Nicht an der Beifahrertür selbst..

Der Türfeststeller in der Beifahrertür muss auch noch ersetzt werden. Dieser hat leider die Angewohnheit, das er bei Lastwechsel (Bremsen und Anfahren) bei hohen Sommertemperaturen knackt. Ich fahre zwar schon ein paar Jahre damit rum, aber bei Normaltemperaturen ist es nicht zu hören.
Im Sommer kann es einem allerdings tierisch auf den Geist gehen.
 Auf dem Foto sieht man schon ein “neues” Gebrauchtteil. Jetzt, wo sowieso die Türverkleidung und die Trennfolie entfernt wurde, kann ich den Feststeller gleich mit ersetzen.
Die Fahrertür hat dieses Problem nicht.

Dreieckfenster fertig eingebaut; auch auf dieser Seite den Fensterpfosten angeschliffen und mattschwarz lackiert. Türfeststeller ist drin und die neue Trennfolie angebracht...

...und noch die Türverkleidung montiert. Damit wäre das Kapitel Ausstellfenster auch abgeschlossen.

Zu den nächsten Arbeitsschritten

nav2next

Shoutbox
 

Dein Youngtimer-Wetter
 

Unser_Banner

Letztes Update:
01.05.2018

 

homepage-0002

Wir suchen Dich und Deinen Volkswagen-, Audi-, NSU-, oder Porsche-Youngtimer aus den 70ern !!!

a_text_neu22