Der Schrotthaufen ist größer geworden. Die Achsrohre sind nun inklusive beider Lager von den Antriebswellen abgezogen.
Weiterverwendet werden: Natürlich das Getriebe an sich; der Anlasser; die Lagerdeckel; die Achsrohre. Bestellt wird folgendes: Ein Komplettdichtsatz bestehend aus: Papierdichtungen, Radialwellendichtringen, Anlaufscheiben und O-Ringe,  Gelenkwellenmanschetten und  zwei neue Radlager.
Die Achsrohre werden beim nächsten Garagenaufenthalt gereinigt bzw. eventuell sandgestrahlt und dann lackiert.
Es müssen auch neue Gummilager für die Aufhängungen des Getriebes bestellt werden (leider sind die Gummis spröde)

nav2back

Beide Achsrohre sind nun mit dem Multischleifer entrostet und anschließend mit Teilereiniger gereinigt worden. Danach lackierte ich die Achsrohre. Die Achsrohre hing ich zum lackieren an einem Draht auf. So konnte ich die Teile mit dem Pinsel schwarz glänzend lackieren. Es handelt sich um den gleichen Lack, den bereits die Bodenplatte abbekommen hat. Die Achsrohre müssen jetzt erstmal trocknen. Habe desweiteren versucht einen Teil des Getriebegehäuses zu reinigen bzw. mit dem Multischleifer den 40jährigen Dreck, Wachs und Straßenschmutz abzubekommen.  So wie das bereits gereinigte Teilstück aussieht wird das Getriebe später im ganzen wieder aussehen.

Habe die Fotostrecke am 20.07. nochmals um ein paar Fotos erweitert. Wie gesagt...meine Neuteile sind angekommen. Die Firma CSP (Custom Speed Parts) werde ich für die nächsten Bestellungen öfter heranziehen. Diese sind seit 1987 für sehr gute Produkte für Volkswagen (luftgekühlte Szene) bekannt.

Das Getriebe ist jetzt zu ca. 2/3 gereinigt. Ich mache die Reinigung teils mit Bohrmaschine und großem Drahtbürstenaufsatz und mit dem kleinen Multischleifer für die Ecken. Bis es komplett sauber ist, werden wohl noch insgesamt ein oder zwei Wochenenden vergehen. Sandstrahlen oder Eisstrahlen möchte ich nicht. Sandstrahlen ist eine zu große Sauerei, die ich mir jetzt nicht antun möchte und zum Eisstrahlen müsste ich das Getriebe wegbringen. Da muss ich jetzt einfach durch!
Werde es wahrscheinlich so machen, das es später nur mit etwas Sprühwachs (wenn es wieder montiert ist) behandelt wird. Das Masseband werde ich versuchen zu reinigen. Falls man es nicht mehr schön kupferfarben hinbekommt wird dies auch ersetzt.
Den Rückwärtsgangschalter werde ich eventuell nur säubern und die Kontakte vom Grünspan befreien. Ich denke das dieser noch funktioniert. Außerdem müssen noch die Metallhalter für die Gummilager fein säuberlich entrostet und lackiert werden. Es ist also noch genug zu tun, eh ich das Getriebe abdichten kann. 

Nach unserem zweiwöchigen Urlaub gibt es nun wieder ein Update. Das Getriebe ist komplett gereinigt worden. Ich habe mich nun doch entschlossen
das Gehäuse zu lackieren. Das Getriebe wäre jetzt fertig für den Zusammenbau.
Werde nächstes Wochenende noch die Befestigungsstrebe entrosten, wo dann auch noch neue Gummilager angebaut werden müssen. Der Anlasser muss auch noch äußerlich behandelt werden.

Die Achsrohre wurden wieder rechts und links am Getriebegehäuse montiert und die Dichtungen erneuert. Die Radlagergehäusedeckel wurden gründlich gereinigt und außen lackiert. Die Radialwellendichtringe der Gehäusedeckel wurden erneuert. Auf einem der Fotos sieht man, wo die Gehäusedeckel später montiert werden. Außerdem wurden auch je am rechten und linken Gehäusedeckel die Überlaufbohrungen für eventuell austretendes Achsöl freigemacht. Bei einer eventuellen Undichtigkeit im Laufe des Autolebens an der Hinterachse, kann das Achsöl so durch die Überlaufbohrung nach außen treten und man sieht sofort, das eine Undichtigkeit vorliegt (im Falle des Falles!). Wenn man Glück hat und die eventuelle Undichtigkeit frühzeitig erkennt, besteht die Möglichkeit, dass das Achsöl nicht auch noch die Bremsbeläge einölt und sie somit unbrauchbar macht.

 

Letztes Update:
15.09.2019

homepage-0002

Wir suchen Dich mit Deinem Youngtimer !!!

Du fährst ein 70er-Jahre-Fahrzeug der Marken Volkswagen, NSU, Audi oder sogar einen VW-Porsche?

Du fährst auch gerne Touren im Konvoi?
Du liebst Benzingespräche?
Du hast Dein Fahrzeug vieleicht selbst restauriert?
Dein Fahrzeug befindet sich noch im Originalzustand?
Wir suchen IG-Mitglieder/innen
Keine Scheu und einfach melden. Das Alter des Fahrers bzw. der Fahrerin spielt keine Rolle.
Kein Mitgliedsbeitrag. Wir sind eine IG !
 

Unser_Banner1
a_text_neu22
a_text_neu22
a_text_neu22