Weiter gehts mit der Beifahrertürunterkante. Nur an dieser Tür befinden sich seit mindestens 10 Jahren an der Unterkante mehrere kleine Roststellen. Die empflindlichen Stellen an Fahrzeugen sind nun mal doppelte Bleche. Speziell bei Punktschweissungen nistet sich der Rost genau zwischen zwei Blechen ein.
Das Regenwasser oder viel mehr das Spritzwasser wird durch Kapilarwirkung förmlich zwischen Doppelbleche hineingesogen. Auch bei eng übereinanderliegenden Blechen (Außenblech und Trägerblech) kann Feuchtigkeit einziehen und Rost hervorrufen. So auch hier.
Mit einem kleinen Multischleifer, mit aufgesetzter Mini-Trennscheibe, schneide ich den Rost als Rechtecke einfach aus dem Material. In die rechteckigen Aussparungen wird neues, gesundes Blech eingeschweisst.

An den schwarzen Stellen ist das Material schon durchgerostet.

Neue Blechstücke eingesetzt. Rost eliminiert.

nav2back

zu den vorigen Arbeitsschritten

Spachtelmasse wurde dünn aufgetragen

Gespachtelte Stelle geschliffen mit 120er, 240er, 320er und 400er Körnung.

Jetzt ist der Primer bzw. die Grundierung drauf. Der Primer bietet optimalen Rostschutz. Dieser wird vor dem lackieren auch nochmals angeschliffen. Wichtig ist, das man nicht bis an die Klebebandkanten primert, da es sonst harte Kanten gibt, die später im Decklack auffallen. Ein paar kleinere punktuelle Stellen an dieser Tür müssen noch instandgesetzt werden. Sie befinden sich auch an der Unterkante, aber etwas weiter nach links.
Die Türe wird dann nur in den unteren 10 cm bis zur Knickkante lackiert bzw. ausgenebelt und nach dem Trocknungsvorgang, nach etwa 3 Tagen, mit spezieller Politur, beipoliert.
Voraussetzung für eine Beilackierung ist natürlich ein exakt gemischter Farbton.

Habe heute zwei weitere kleine Stellen an der Unterkante der Beifahrertür instandgesetzt.

nav2next

zu den nächsten Arbeitsschritten


Shoutbox
 

Dein Youngtimer-Wetter
 

Unser_Banner

Letztes Update:
01.05.2018

 

homepage-0002

Wir suchen Dich und Deinen Volkswagen-, Audi-, NSU-, oder Porsche-Youngtimer aus den 70ern !!!

a_text_neu22